Mäher für den Frühling vorbereiten – Tipps und Richtlinien

Ende März, Anfang April solltest Du Deinen Mäher für den Frühling vorbereiten.

Mit Ausnahme von den verschneiten Nordosten, die noch aus Graben von Rekordschneefälle in diesem Winter wärmer und die Tage länger, dass die Feder Mähen Saison ist gleich um die Ecke. Wenn das erste Gras sprießt sollte Dein Mäher bereit sein, damit Du Ihn ordnungsgemäß verweden kannst.

Aufsitzrasenmäher für den Frühling vorbereitenWie immer empfiehle ich Dir ein Wartungsprotokoll anzulegen, um aller Wartungen nachverfolgen zu können. Benutze die Service-Handbücher für bestimmte Verfahren, Zeitpläne und Ersatzteillisten, und verwende nur Original Equipment Manufacturer (OEM) Ersatzteile.

Nun, hier sind ein paar allgemeine Richtlinien, damit Du Deinen Aufsitzrasenmäher für den Frühling vorbereiten kannst.

Reinigung

  • Reinige alle zugänglichen Stellen und entferne getrocknetes Gras und Schmutz aus den Ritzen; ein leicht geölter Lappen hilft die hartnäckigen Ablagerungen zu entfernen. Verwende Niederdruckluft, um den Schmutz von den Motor- und Getriebebereichen wegblasen zu können und die Rasenreste und Ablagerungen von elektrischen Komponenten zu entfernen.

 

Motor

  • für Ottomotoren, reinige die Zündkerzen oder tausche diese aus. Wechsel das Öl, und ersetze den Ölfilter, wie im Motorhandbuch beschrieben. Reinige den Luftfilter durch leichtes Klopfen mit der Hand, und entferne den Schmutz und Ablagerungen aus dem Luftfiltergehäuse mit einem sauberen, feuchten Tuch. Lies in der Bedienungsanleitung nach wenn es Zeit ist den Luftfilter zu wechseln. Für flüssiggekühlte Motoren, entferne den Schmutz und die Ablagerung aus den Kühler Kühlrippen.

 

Kraftstoff

  • Kraftstofffilter ersetzen, auslassen des alten Benzins und und frisches Benzin einfüllen. Verwende einen Kraftstoffstabilisator wie STA-BIL ® das ganze Jahr, um den Kraftstoff frische zu halten und Verkrustungen im Vergaser zu verhindern.

 

Transmission

  • Überprüfe die Lüfter auf Ihre Funktion, und entferne den alten Dreck. Untersuche Muttern, Bolzen und Gestänge auf Ihre Funktionalität. Benutze dazu auch die Bedienungsanleitung um spezifisch für Deinen Aufsitzrasenmäher zu prüfen. Ersetze die OEM-spezifischen Filter, und fülle nur OEM-spezifizierte Flüssigkeit ein. Überprüfe die Hydraulikschläuche auf Undichtigheit oder Verschleiß. Sei besonders vorsichtig bei der Wartung separater Systeme, wie den Pumpen, Radmotoren und Hochdruckleitungen um Verletzungen zu vermeiden.

 

Schmierung

  • Alle Schmiernippel sorgfältig reinigen und schmieren mit SAE-Mehrzweckfett. Trage nur die entsprechende Menge an Fett auf, wie in der Bedienungsanleitung angegeben ist, zu wenig oder zu viel Fett kann Armaturen, Dichtungen und Lager beschädigen. Verwende einen Einweg-Lappen um das überschüssiges Fett abzuwischen.

 

Mähwerk

  • Überprüfe , dass alle Schikanen und Schilde richtig installiert sind. Stelle sicher, das Riemenscheiben und Spannrollen sauber sind, und achte auf lockere oder laute Lager. Prüfe die Riemen auf Verschleiß und Beschädigungen. Wende die Gebrauchsanleitung an um den richtigen Einstellweinkel für das Mähwerk zu ermitteln, um eine optimale Qualität beim Mähen zu gewährleisten. Das Mähwerk ist eines der wichtigsten Komponenten wenn Du den Aufsitzrasenmäher für den Frühling vorbereiten willst.

 

Messer

  • Schärfe die Mähmesser, und überprüfe die Gleichmäßigkeit und Geradheit der Messer. Gerade und nicht verbogene Messer sind sehr wichtig; gebogene oder veränderte Klingen beeinflussen den Luftstrom und verringern die Schnittqualität. Entsorge und ersetze mit OEM-spezifizierte Ersatzklingen.

Räder

  • Über- oder Unterreifendruck kann einen wesentlichen Einfluss auf Traktion und Schnittqualität haben. Nie mehr den Reifen aufblasen wie auf dem Reifen steht. Den optimalen Reifendruck kannst Du auch in Deinem Benutzerhandbuch nachlesen.

 

Kawa

Wie findest Du diesen Artikel / diese Seite?
[Gesamt:1    Durchschnitt: 5/5]

Meet the Author

Karsten
0 comments… add one

Leave a Comment

*